1. Bauphase Dienstag, 31. Aug. 2010
Spiegelreihe mit den „Katzenpfötchen“ der Parterrefenster

Setzen des Tympanons über dem Turmeingang

Mittwoch, 25. August 2010
Unter Teilnahme von zahlreichen Beiratsmitgliedern und Weseler Bürgern setzte Prof. Dr. Wolfgang Deurer das Tympanon über dem Eingang zum Turm mit einer fast 130 Jahre alten silbernen Maurerkelle.

03. August 2010
Gerüst und Fassade wachsen.

Ein lang ersehnter Termin

Am Mittwoch, den 30. Juni 2010 trafen sich an der Baustelle Stifter, Mitglieder und Politik um sich vom Baubeauftragten der Bürgerstiftung, Lothar Damm, Informationen zum Versatz des ersten Steines geben zu lassen.

Auf dem Fundamentträger wird eine Reihe Steine, zuerst ohne Mörtel, ausgerichtet. Dann wird jeder Stein einzeln gehoben und vermörtelt. Alle Maße müssen absolut stimmen, denn Fehlmessungen vergrößern sich nach oben erheblich.
Danach wird dieser große Eckstein als Fassadenstein Nr. 1 auf die Ecke zur Stadtinformation gesetzt.

 

 

Aufbau des Kranes: Mittwoch, 19. Mai 2010


Freitag, den 30. April 2010

Vorstandssitzung der Bürgerstiftung

Architekt Prof. Dr. Wolfgang Deurer erläutert Detailpläne. Die Blockquader der ersten Etage sind fertig und könnten angeliefert werden, die Formsteine sind allerdings noch in der Gestaltung.

Arbeiter stemmen die Kellerwand zum Gebäude Großer Markt 9 auf, um Durchgang für die 5 Stahlträger von 600 mm Höhe zu schaffen, die das Betonelement tragen, dass dann als Fundament für die Fassade genutzt wird.

Die Stahlträger werden 16 m lang, ein Träger kommt an die Grenze zum Haus Nr. 11.

Vorbereitung für die Gründung der Fassade: 

Die Steine des Marktes werden aufgenommen um eine Ebene zu schaffen, auf der die5 Stahlträger von vorne durch den Kriechkeller unter das Haus Nr. 9 geschoben werden können. 

Die Stahlträger wurden bereits bestellt.  

Die Staubwand für die Abmauerung der Wendeltreppe im späteren Treppenhaus, zu bauen im Inneren der Dresdner Bank, kann hergestellt werden.

14. April 2010

„Der Baubeginn, festgelegt auf Mo., den 12. April 2010, muss wegen neu georteter Kabelverläufe in der Dresdner Bank verschoben werden, bis geklärt ist, woher diese kommen und wohin sie führen. Dies ist wichtig für das Sicherheitssystem der Bank.  

Möglicherweise wird aber im Laufe der Woche die Baustelle abgegrenzt und eingerichtet. 

Danach beginnt der Bau mit dem Abmauern des runden Treppenhauses im Erdgeschoss der Bank. Dies Treppenhaus nimmt dann später die Wendeltreppe der Barocken Tür auf, die von der Markttreppe in den 1. Stock führt zum späteren Trauzimmer“  

Aufnahme der Pflastersteine des Marktes an der Hauskante Nr. 9, um den Kriechkeller von vorne in Augenschein zu nehmen.  

Architekt und Baubeauftragter der Stiftung haben als Ergebnis der statischen Berechnungen Abstand genommen von Betonträgern.  

Sie haben sich für Träger aus Stahl entschieden, die, weil sie unter dem Haus Nr. 9 geführt werden, keine Betonummantelung brauchen.

Baustelleneinrichtung  April 2009

Die Arbeiten zur Gründung begannen mit der Ausschachtung zur Feststellung der Versorgungsleitungen auf der Tiefgarage. Vorstand und Architekt entschieden sich für 5 Träger aus Spannbeton. Diese Entscheidung bewirkt eine erhebliche Einsparung (Stahl 128Tsd €, Spannbeton 45Tsd. €).

 

Mit erfolgter Gründung wird die Phase I abgeschlossen sein.

Am 29. Mai wurde mit der Präsentation des Bauschildes der sichtbare Beginn der Bauarbeiten markiert. Weitere Bauschritte erfolgen zwischen dem Stadtfest Anfang August und dem Hansefest Ende Oktober 2009.

 

Auszug aus der Satzung der BI

§ 2 
Vereinszweck 
1. Der Verein setzt sich die Wiedererrichtung des Historischen Rathauses in Wesel zum Ziel. Dazu gehört die Gestaltung des Großen Marktes im Hinblick auf seine historische
Vergangenheit.

2. Der Verein verfolgt ausschließlich und unmittelbar gemeinnützige Zwecke im Sinne des Abschnitts „Steuerbegünstigte Zwecke“ der Abgabenordnung. Dementsprechend ist der
Verein selbstlos tätig; er verfolgt nicht in erster Linie eigenwirtschaftliche Zwecke.

3. Der Vereinszweck soll durch folgende Mittel erreicht werden: 
Öffentlichkeitsarbeit durch Vorträge, Druckschriften, Ausstellungen; 
Bauforschung und Dokumentation der historischen Bebauung; 
Durch die Gründung einer rechtsfähigen gemeinnützigen Stiftung (Bürgerstiftung Historisches Rathaus Wesel), die den Vereinszweck zu Ziff. 1 unmittelbar selbst verwirklichen kann.
Dies soll dadurch geschehen, dass die Stiftung als Bauherrin die Werksteinfassade und den Turm des spätgotischen Rathauses von Wesel wiedererrichtet und dieses Bauwerk unterhält.  Zweck der Stiftung soll es auch sein, zu gegebener Zeit das Haus Großer Markt Nr. 9 anzukaufen, um es nach einem Umbau für eine angemessene öffentliche und kulturelle Teilnutzung vorzuhalten. 
Das Ansammeln von Spenden für die Wiedererrichtung der Vorderfront des Historischen Rathauses und für die dazu notwendigen Umbauten des Hauses Großer Markt 9. 

4.  Mittel des Vereins dürfen nur für die satzungsmäßigen Zwecke verwendet werden. Die Mitglieder erhalten keine Zuwendungen aus Mitteln des Vereins. Es darf keine Person durch Ausgaben, die dem Zweck des Vereins fremd sind, begünstigt werden.

×
Ich möchte für den Erhalt des Rathauses spenden



Lassen Sie sich beschenken- oder verschenken Sie ein Teil des Rathauses:

Bitten Sie Ihre Freunde und Verwandte, zu Ihrem Geburtstag oder Jubiläum das Geschenke- oder Blumengeld als Spende an die Bürgerinitiative zu spenden.
Begünstigte: BI Hist. Rathaus WES 

Konten für Steinkauf und Spenden:
Niederrh. Sparkasse RheinLippe – Nispa / IBAN: DE56 3565 0000 0000 2195 50 / BIC: WELADED1WES
Volksbank Rhein Lippe eG / IBAN: DE81 3566 0599 3000 5900 10 / BIC: GENODED1RLW

Sie erhalten umgehend eine steuerlich absetzbare Spendenquittung.
Alle Spenden und Steinkäufe können auch beim Weseler Verkehrsverein/Stadtinformation Wesel, Großer Markt 11 neben der Historischen Rathausfassade eingezahlt werden. Der Stiftername erscheint auf der Stiftertafel hinter der Gotischen Tür, später im Treppenaufgang des Turmes zum 1. Stock.
Spenden können auch direkt gebucht und eingezahlt werden bei: Stadtinformation Wesel, Großer Markt 11, Tel.: 0281.24498 (neben der Fassade)

×
Adventskalender 2003 - 2017
×
Auftragserteilung der Figuren

 

(zum Bildvergrößern bitte auf das Bild klicken)

Karl der Große (Standort: 3. Figur von links)
 

EGO3D
Herzog Johann-Sigismund von Brandenburg (Standort: rechts außen)


Herzog Adolf I. von Kleve Mark als Ritter
Inhalt des Medaillons auf der Rüstung zum Herunterladen (pdf)

Heiliger Willibrord

Die drei neuen (restlichen) Figuren
(kleine Überarbeitungen der Formen sind nicht ausgeschlossen)
Kurfürst Friedrich Wilhelm von Brandenburg
König Rudolf von Habsburg
Graf Dietrich VIII von Kleve
Baldachine = siehe Button „Montage der Figuren und Baldachine“

 

 

 

 

 

×
Bautagebuch in Bildern (18. September - 29. Juni 2011)
×
Turmbau

×
Großen Dank an alle Beiräte

 

Bürgerinitiative Historisches Rathaus Wesel e.V.

Stand:  Mai 2019

 

 

 

Ehrenmitglieder und Beiräte:

Herr Dr. Peter Braess (Ehrenmitglied und Kurator BSt.)

Herr Heinz Breuer (Ehrenmitglied)

Herr Helmut Dismer (Ehrenmitglied / Rotary-Golf)

Frau Daniela Haerten (Ehrenmitglied und Kuratorin BSt.)

Herr Josef Hermsen (Ehrenmitglied)

Herr Friedrich Luyken (Ehrenmitglied )

Frau Christa Michaelis (Ehrenmitglied)

Herr Dr. Hans Scholten (Ehrenmitglied)

Herr Horst Schroeder  (Ehrenmitglied )

Herr Dr. Ernst-Joachim Trapp (Ehrenmitglied)

 

Beiräte mit Angebot der festen Mitarbeit:

Frau Inge Abresch

Herr Peter Berns

Frau Rotraud Berns-Sauerland

Frau Dr. Helga Braess

Herr Friedrich Eifert

Herr Winfried Evertz

Herr Prof. Dr. Klaus Haerten

Herr Dominik an der Heiden (und Vorsitzender Kuratorium BSt.)

Herr Dr. Peter Heß

Herr Otfried Jaeger (und Kurator BST)

Herr Dirk-Peter Koch

Herr Ottomar Lehnhardt

Herr Ludwig Maritzen (Hansegilde)

Herr Manfred Mölder

Herr Winfried Rüth (Filmemacher)

Herr Klaus D. Schoch

Herr Mike Steinhauf

Frau Irmgard Testrut

Frau Hiltrud Wassenberg

Frau Jutta Wüstemeyer

Herr Christian Zimmermann

 

Architekt  2007 – 2012:           Prof. Dr. Ing. Dr. h. c. Wolfgang Deurer  

Baubeauftragter 2006 – 2012: Dipl. Ing. Lothar Damm

 

Architektin seit 2012:

Frau Dipl.Ing. Heide Peisert

 

×
Montage der Figuren und Baldachine - Bilder
×
Figurenübergabe am 6. Dezember 2015
×
mehr
×
Bekrönung
×
Übergabe der fertigen Fassade
×
Film von Winnie Rüth und Bilder zur Übergabe der letzten zwei Figuren am 13. Mai 2017




×